Nachhilfe auch online möglich

Täglich, ja fast schon stündlich, ändern sich die Vorgaben und Einschränkungen, die uns alle betreffen. Um so wichtiger ist es, sich doch einen Teil Normalität zu bewahren und Strukturen im Alltag einzubauen und beizubehalten.
Vieles ist nicht mehr wie bisher möglich und es bedarf nun anderer Lösungen. Auch wir als Institutsleitung und Sie als Familie sollten versuchen, einige Strukturen in den Tagesablauf einzubauen, die uns noch am sozialen Leben teilnehmen lassen.

Bisher fanden es die meisten Schüler vielleicht noch toll, zu Hause bleiben zu können. Doch dies wird sich sicherlich mit jeder Woche, die der normale Alltag nicht mehr vorhanden ist, ändern. Die Kinder werden sich langweilen oder fühlen sich überfordert mit den häuslichen Schulaufgaben, die sie erledigen sollen.
Gerade für Sie als Eltern bedeutet dies eine hohe Anstrengung bei der außerschulischen Betreuung.

Nur wenige Schulen schaffen es, einen Online-Unterricht zu erteilen und so den Unterricht aufrecht zu erhalten. In den meisten Fällen werden den Schülern per eMail nur Unmengen an Arbeitsblättern zugeschickt, die allein abgearbeitet werden sollen. Und damit sind die meisten Schüler vollkommen überfordert, nicht zuletzt, da sie neue Lerninhalte ohne Erläuterung bearbeiten sollen. Da können Sie als Eltern schnell an Ihre Grenzen stoßen.

Auch wenn wir der Meinung sind, dass ein qualifizierter Einzelunterricht am besten persönlich vor Ort erfolgt, müssen wir in der jetzigen Zeit andere Wege in der Nachhilfe gehen.

Wir empfehlen Ihnen, wenn die technischen Möglichkeiten bei Ihnen und der Nachhilfelehrkraft vorhanden sind, den Online-Unterricht wahrzunehmen!
Denn wie oben angeführt bietet die Online-Nachhilfe, auf die wir nun auch in dieser Ausnahmesituation zugreifen werden, eine durchaus gute Alternative, um den Kindern eine gewisse Regelmäßigkeit und Struktur zu geben und sie bei den häuslichen Schulaufgaben zu unterstützen.

Wie sonst auch gibt es auch beim Videounterricht eine direkte Kommunikation, denn der Schüler kann nicht nur Fragen stellen, sondern die Nachhilfelehrkraft sieht auch direkt an der Mimik, ob der Schüler etwas nicht versteht und kann entsprechend reagieren.

Wir sind weiterhin wie gewohnt im Büro für Sie erreichbar. Sie können uns gerne vorab Fragen zu Skype per eMail oder per Telefon stellen.

Seien Sie versichert, dass mit Ende der Ausnahmesituation ABACUS wieder voll und ganz den Unterricht zu Hause beim Schüler durchführen und die Online-Nachhilfe eingestellt wird.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund
Christiane Sippel (Institutsleiterin)
Uwe Kemper